schatten
<<< zurück zur Übersicht

Die Stiftung Kinderhospiz Schweiz

Projekt „Familien-Ferienwochen in Davos“

Seit der Gründung im Jahre 2009 verfolgt die Stiftung Kinderhospiz Schweiz das Ziel, im Raum Basel das erste Kinderhospiz aufzubauen. Ein Kinderhospiz ist ein Palliativ-Medizin-Zentrum für Kinder mit lebensverkürzender Krankheit und deren Familien und Geschwister. Zusätzlich zur palliativen Pflege der kranken Kinder sollen deren Angehörigen Entlastung, Erholung und Betreuung zugute kommen. Die Vorbereitungen und Verhandlungen mit allen involvierten Partnern und offiziellen Stellen sind weit fortgeschritten. Die Verantwortlichen der Stiftung rechnen mit baldigen konkreten Ergebnissen.

Um bereits heute den betroffenen Familien und ihren Kindern (es gibt über 3500 davon in der Schweiz) medizinische und pflegerische Betreuung und damit die dringend notwendige Entlastung und Erholung von ihrer zeit- und kräfteraubenden Pflege- und Betreuungsarbeit zu ermöglichen, hat sich die Stiftung entschlossen, ein Angebot für Familien-Ferienwochen als Pilot-Projekt zu ermöglichen. Diese Ferienwochen finden im Herbst 2014 erstmals in Davos statt. Weitere sollen folgen.

Motivierte und engagierte Kreise in Davos sowie prominente Sportler setzen sich für die mobile Kinderhospiz-Arbeit in der Schweiz ein:

  • Harry Ohlig, der Marathon-Läufer mit seinem Projekt GIGANICA und dem Ziel, 365 Halbmarathonstrecken rund um den Bodensee in einem Jahr zu absolvieren und damit 1 Million € an Sponsoren- und Spendengeldern zugunsten der Kinderhospiz-Arbeit zu „erlaufen“.

  • Marc Girardelli, Andy Wenzel und viele weitere bekannte Ski-Legenden, die mit ihrem „Alpen Eagles Charity Golf Club“ in verschiedenen Destinationen Charity-Golfturniere veranstalten und mit dem Erlös die mobile Kinderhospizarbeit unterstützen

  • Vreni Schneider, unsere Botschafterin und unvergessene, weltbekannte Ski-Rennläuferin, die mit den von ihr und ihrer SKI- SNOWBOARD- und RENNSCHULE veranstalteten Benefiz-Skirennen in Elm die Stiftung Kinderhospiz Schweiz und betroffene Familien in der Schweiz unterstützt.

Viele weitere Prominente aus Sport, Show, Unterhaltung und Politik unterstützen die Bestrebungen der Stiftung Kinderhospiz Schweiz mit dem Ziel, möglichst bald das erste Kinderhospiz in der Schweiz aufzubauen.

Das Ziel der Familien-Ferienwochen ist es, Entlastung und ein optimales Umfeld für die betroffenen Familien zu bieten, damit Erholung der Eltern und Geschwister bei professioneller Betreuung und Pflege der kranken Kinder und Jugendlichen während dieser Woche gewährleistet ist. Dabei können entweder die ganze Familie oder auch nur die Kinder am Ferien-Projekt teilnehmen. Die betroffenen Kinder werden von freiwilligen Helfern und Helferinnen und von Pflegefachleuten der Kinder-Spitex betreut und sowohl medizinisch wie auch pflegerisch kompetent versorgt.

Weitere Informationen über die Stiftung und Projekte unter: www.kinderhospiz-schweiz.ch

Veranstaltung: Die Stiftung veranstaltet unter dem Patronat des Landammannes Tarzisius Caviezel und der katholischen Pfarrei am Samstag, 4. Oktober 2014, ab 18 Uhr, eine Benefiz-Gala im Sunstar Alpine Hotel in Davos. Anmeldungskarten für diesen Anlass sind erhältlich im Sekretariat der kath. Pfarrei,  Obere Strasse 33, 7270 Davos Platz (081 410 09 70).

Sie können sich auch anmelden über die Webseite der Stiftung:

www.kinderhospiz-schweiz.ch

1. Juli 2014 / Max Melliger

 



Spendenkonto Schweiz:
PC 85-148048-6 Postfinance, CH-3030 Bern (Vermerk: Giganica)
Spendenkonto in Euro:
IBAN CH44 0900 0000 8514 8048 6,
BIC (Swift Code): POFICHBEXXX, Swiss Post, Postfinance, CH-3030 Bern (Vermerk: Giganica)

 

Text & Fotos | Stiftung Kinderhospiz Schweiz